Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.
Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.

Aktuelles

Weihnachtsgruß 2018 von den Fürther Samtpfoten

Liebe Tierhalter, liebe Tierfreunde,

nun ist bereits wieder ein Jahr vergangen und etliches von dem, was wir uns vorgenommen hatten, leider noch unerledigt...

Der der jährliche Katzenbrief ist mehr als überfällig, wird aber heute am zweiten Advent unter „erschwerten Bedingungen“ endlich erstellt...

Weihnachtsbrief 2018...

 

November 2018

 

ENTWARNUNG!!! Fundkatze Karla heißt in Wirklichkeit Lilly und konnte vor kurzem wieder zu ihren glücklichen Besitzern zurückkehren.

Oktober 2018

 

GEFUNDEN am 23. Oktober 2018!!!

 

Kätzin, getigert-weiß, ca. 2-3 Jahre, zutraulich

 

Die Kätzin wurde schon längere Zeit insbesondere am späten Abend entlang der Fronmüllerstraße in der Fürther Südstadt gesichtet, wo sie auf dem Gehweg entlang lief.

 

Seit ca. 6 Monaten tauchte sie täglich meist am Abend bei einem Restaurant auf dem Gelände des Lidl-Parkplatzes Ecke Schwabacher Straße/Fronmüllerstraße in Fürth auf, wo sie nach Futter verlangte und dieses auch bekam.

 

Die Katze verhält sich Menschen und Artgenossen gegenüber freundlich, scheint auch ein menschliches Zuhause zu kennen. Möglicherweise ist dies aber schon einige Zeit her, und seitdem könnte die Katze als Streunerin unterwegs sein. Sie könnte also schon längere Zeit als vermisst gelten.

 

NOTFÄLLE!!! Naomi & Luna

Wir konnten die beiden blinden Kätzinnen direkt von unserer lieben Rosi von der Auffangstation in Antalya übernehmen, die sie dort von der Straße gerettet hatte.

 

Luna konnte direkt in ihr neues Zuhause bei einem unserer Mitglieder einziehen. Dort war vor kurzem leider aus traurigem Anlass ein Platz für Luna frei geworden. Luna hat sich sehr schnell eingelebt und hat ihre Artgenossinnen und ihre Menschen fest in Griff...

 

Naomi wird etwas länger auf der Pflegestelle bleiben müssen. Neben der noch ausstehenden Kastration steht ihr auch noch eine Augen-OP bevor. Wir sind froh, dass sie nun in kompetenten tierärztlichen Händen ist, auch wenn die ungeplanten Kosten unser Vereins-Budget doch übersteigen, wir müssen wie so oft wieder selbst zusteuern. Aber unsere Pfleglinge sollen so gut wie möglich versorgt später in ihr neues Zuhause umziehen können. Mehr zu Naomi und einer späteren möglichen Vermittlung erfahren Sie hier...

September 2018

 

ENTWARNUNG!!! El Chapo hat nun endlich sein Zuhause gefunden

 

Wir begrüßen unsere neue Patin Frau Gitta E. aus Fürth: Sie hat die Patenschaft für unsere beiden Senioren Moses und Pelzi übernommen.

Juli 2018

 

NOTFALL!!! Karma und ihre Kitten

Karma, eine wunderschöne, dreifarbige Diva, hatte nie was schönes in ihrem kleinen Leben, wir konnten sie und ihre 2 Kinder von einem jungen Mann, der persönliche Probleme hatte, übernehmen. Laut seiner Aussage hatte er ein Baby im Alter von ca. 3 Wochen so getreten, dass es nach 2 Tagen gestorben ist, man mag sich als Tierfreund die letzten Stunden diesen Babys gar nicht vorstellen...............Karma wurde, lt. Vorbesitzer wegen Stromausfall und den kleinen Wohnverhältnissen, so getreten, dass der Oberschenkelhals mehrfach gebrochen war. Unsere Tierärztin hat den lockeren Femurkopf in einer mehrstündigen OP entfernt und der Süssen so weitere Schmerzen erspart. Sie konnte an ein wundervolles Zuhause vermittelt werden, tobt und spielt, ist endlich mal happy. Sie musste nach der schweren OP wochenlang in einem grossen Käfig ruhig gestellt werden, was sie dankbar mitmachte.

 

Update September 2018: Guiseppe und Gina konnten ebenso wie Karma zwischenzeitlich auch in ein liebevolles Endzuhause ausziehen.

 

NOTFALL!!! El Chapo

Da unser weisser, tauber und leider unverträglicher Kater El Chapo leider immer noch kein Zuhause gefunden hat, sind inzwischen alle Räume belegt.

 

El Chapo sucht immer noch verzweifelt eine neue Familie. Er ist so ein lieber und verschmuster Kater, dessen Taubheit kaum negativ zu tragen kommt.

 

Nun gut, er kommt nicht, wenn man ihn ruft, und erschrickt etwas, wenn man ihn weckt. Leider kann er andere Artgenossen und Hunde traumabedingt nicht ertragen, dafür liebt er Menschen umso mehr.

 

Wir fragen uns täglich warum dieser Traumkater noch kein Herz berühren konnte...

 

Juni 2018

Endlich geschafft!!!

 

Wir stellen Ihnen hiermit unsere neue Homepage zur Verfügung!!!

 

Da die bisherige Technologie inzwischen veraltet war und auch sonst die ein oder andere Neuerung unabdingbar war, arbeiten wir seit kurzem an der Erstellung einer neuen Homepage. Das ganze kann natürlich nur in unserer Freizeit erfolgen, wobei auch hier zunächst die Versorgung unserer Pflegekatzen an erster Stelle steht.

 

Noch ist nicht alles rund und einige Seiten befinden sich noch im Aufbau. Wir bitten deshalb an dieser Stelle um Ihr Verständnis und Ihre Geduld.

 

Mai 2018

Zwischendurch wurde noch ein riesiger Main Coon Kater, ebenfalls in Unterfarrnbach aufgegriffen. Er sass auf der Strasse, genau an der Stelle, wo Moses einige Zeit vorher gesichtet wurde, und wäre fast überfahren worden. Lacho, was übersetzt Guter bedeutet, war gechipt und registriert. Sein Besitzer befand sich im Ausland im Krankenhaus, und Lacho wurde von Freunden versorgt. Da sein Herrchen nicht zuhause war, hat er sich anscheined überlegt, mal einen deutlich weiteren Ausflug zu machen und hat die Gefahren der Mühltalstrasse des Nachts nicht erkannt. Drei  Tage später wurde er von seinem glücklichen Herrchen in der Pflegestelle abgeholt.
 
Es ist leider selten, dass es so ein schönes Happy End bei Fundkatzen gibt. Meistens bemühen wir uns wochenlang meist erfolglos mit Internetrecherchen auf allen einschlägigen Seiten Besitzer zu finden, wenn das Tier nicht gekennzeichnet ist.

 

Paten gesucht!!! Pelzi, geb. ca. 2006 (geschätzt)

Weit hinter Erlangen wurde ein Perserkater seit einiger Zeit von einer Familie gefüttert. Da dieser in einem schlechten Zustand war, die Familie ihn aber nicht zu fassen bekam, traten wir auf den Plan. Mehr zu Pelzi und einer möglichen Patenschaft erfahren Sie hier...

 

 

Paten gesucht!!! Moses, geb. ca. 2008 (geschätzt)

Im Mai gab es via Facebook eine turbulente Suche nach einer vermissten Perserkätzin. In diesem Zusammenhang wurden wir auf einen ziemlich verwahrlosten Perserkater aufmerksam. Da es nach einigen Tagen klar war, dass er nicht die gesuchte Kätzin ist, ebbte das Interesse an ihm ab. Nicht für uns und die Dame die ihn initial gesichtet hat.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Datenschutz © Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.