Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.
Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.

Unsere Katzen

Schauen Sie Sich die Bilder unten in Ruhe an und lesen Sie Sich die Beschreibungen durch. Vielleicht finden Sie ja eine Katze, die Ihnen gefällt und die zu Ihnen und Ihren Lebensumständen passt. Dann können Sie Sich telefonisch gerne mit uns in Verbindung setzen, um einen Besuchstermin zu vereinbaren.

 

Unsere Samtpfoten sind allesamt Wohnungskatzen. Sie sind alle kastriert und geimpft. Die Vermittlung erfolgt gegen Schutzgebühr und -vertrag.

Ronnie & Rosie, geb. Februar 2019

 

Ronnie und Rosie, 3 Jahre, haben ihr Zuhause verloren, in das sie einst als Katzenkinder eingezogen sind. In den zurückliegenden Jahren wurden sie nach unserem Eindruck immer sehr geliebt und versorgt, aber ein tragischer Todesfall änderte ihr bisher zufriedenes und beschauliches Leben.

 

Die neue Situation war für beide traumatisch und sie haben sich in der ersten Zeit immer verkrochen, auch waren sie andere Katzen in den letzten Jahren nicht mehr gewöhnt...

 

Aber leider sind die beiden bei fremden Besuchern nach wie vor sehr zurückhaltend und es dauert etliche Zeit, bis die beiden sich zeigen und so haben Sie es bisher nicht geschafft, ein neues Zuhause zu finden...

Simba, geb. Juli 2021, männlich

Simba, geb. Juli 2021, wurde als kleiner Katzenwelpe von einer Tierschützerin in Kreta gefunden und aufgenommen. Anfang März kam er dann gemeinsam mit Phoebe über eines unserer Mitglieder zu uns auf die Pflegestelle.

 

Simba ist trotz seines noch jugendlichen Alters bereits ein großer imposanter Kater. Allerdings ist er am Anfang sehr schüchtern und zurückhaltend, in einer neuen Umgebung und bei neuen Menschen versteckt er sich und beobachtet alles erstmal vorsichtig aus dem Hintergrund...

 

Inzwischen hat sich Simba ganz toll entwickelt. Nicht nur, dass er seinen bekannten Menschen nicht mehr von der Seite weicht, nein, er geht auch immer offener auf fremde Menschen zu und fordert auch von diesen seine Streicheleinheiten, solange er sich nicht bedrängt fühlt.

 

Simba ist ein ganz toller Kater, hat aber bisher noch nicht seinen Menschen gefunden, auch wenn er sich ganz toll ins Zeug legt. Meist sind es jedoch Umstände, die mit Simba selbst nichts zu tun haben. Aber irgendwo ist bestimmt auch der Mensch für unseren Simba…

Diego, geb. Oktober 2021, männlich

Diego, geb. Oktober 2021, lebt erst seit kurzem bei uns, da seine bisherige Tierhalterin aus persönlichen Gründen nicht mehr die Möglichkeit hatte, ihn dauerhaft zu versorgen.

 

Die neue Situation war für den sensiblen Diego nicht leicht, er war anfangs sehr schlecht gelaunt und auf Menschen und Tiere nicht gut zu sprechen.

 

Inzwischen lernt Diego von Tag zu Tag immer mehr, wieder mit Spielgefährten zusammen zu sein, hat sich recht gut in die Gruppe integriert und entwickelt sich zu einem anhänglichen, verschmusten und interessierten Kater.

 

Auch wenn ein erneuter Umzug für Diego wieder Stress bedeuten wird, hat er es doch verdient wieder ein eigenes Zuhause diesmal auf Lebenszeit zu bekommen...

Stella, geb. April 2021, weiblich

Stella, geb. April 2021, wurde im April 2022 halbverhungert und verwahrlost in Nürnberg bei einem Einkaufsmarkt an einer befahrenen Straße aufgefunden und zu uns gebracht.

 

Das war zunächst nicht einfach für Stella, die anderen Katzen in der Pflegestelle mochte sie nicht wirklich. Sie war offensichtlich schon länger keinen Umgang mehr mit anderen Katzen gewöhnt oder hatte schlechte Erfahrungen gemacht.

 

Inzwischen hat sie sich jedoch arrangiert und ist recht selbstbewusst geworden, Neuzugänge auf der Pflegestelle müssen sich so erstmal hintanstellen.

 

Menschen hingegen liebt Pauline sehr, sie möchte Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit am liebsten für sich alleine...

Pamina & Paloma, geb. März 2022, weiblich

Pamina & Paloma, geb. März 2022, sind zwei süße, verspielte, zu jedem Blödsinn bereite Katzenschwestern. Die beiden kamen mit wenigen Wochen gemeinsam mit ihrer Katzenmama Pamela zu uns, nachdem ihren bisherigen Tierhaltern ein Tierhalteverbot ausgesprochen worden war. Die kleine Familie war zunächst von der neuen Situation etwas überfordert, aber bereits nach wenigen Tagen hatten sie sich eingelebt und waren munter und verspielt.

 

Die beiden Mädels sind ein eingespieltes Team und sollen auf keinen Fall getrennt werden, sie werden deshalb nur gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen. Auch an dieser Stelle nochmals unser Appell an alle Interessenten, sich vorher genau zu überlegen und sich zu informieren, was es bedeutet zwei Katzenkinder aufzunehmen, auch wenn sie natürlich sehr schnell das Herz erobern...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Datenschutz © Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.