Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.
Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.

Sina & Sissy , geb. Mai 2018

sowie Schröder, Sherlock, Siri und Sita, geboren am 9. April 2019

23. Juni 2019: Inzwischen sind die Katzenkinder fast 11 Wochen alt und bereits geimpft, ebenso wie Katzenmama Sissy und Tante Sina. Es ist alles wunderbar und die kleine Familie lebt nach wie vor recht harmonisch zusammen. Highlight ist jeden Abend der Aufenthalt auf dem Balkon, wenn die Temperaturen nachlassen, die Dämmerung und in diesem Zuge die fliegenden Insekten die Lüfte bevölkern. Man ist dann schwer beschäftigt mit gucken und fangen und will eigentlich gar nicht zurück ins Zimmer zum Schlafen. Der Hunger ist dann anschliessend groß und die verdrückten Mengen entsprechend, wenn der Bauch dann voll ist, sind natürlich ausgiebige Ruhezeiten angesagt. Inzwischen sind die kleinen ja schon groß und machen nicht mehr alles gemeinsam, man spielt schon mal für sich oder sucht sich alleine ein Plätzchen. Auch Sissy und Sina beteiligen sich inzwischen an der Spielen, auch für sie ist jedes Spielzeug interessant. Dann merkt man erst, dass auch die beiden noch junge Katzen und auch noch nichtz erwachsen sind.

 

Aber nun wird bald die Zeit der Trennung anstehen, ab sofort sind unsere fünf Süßen unter Zuhause gesucht zu finden. Wir hoffen sehr, dass wir bald für alle ein gutes Zuhause bei lieben Menschen finden werden, die sich ihrer dauerhaften Verantwortung bewußt sind. Und dann werden die Geschichten hoffentlich woanders gut weitergehen...

 

Pfingsten 2019: Wir wollten nur mal all unsere Freund informieren, dass es uns gut geht. Vielleicht findet sich in Kürze auch die Zeit, die neuesten Fotos von Sissy, Sina sowie den drei Katzenkindern an dieser Stelle zu veröffentlichen. Der Alptraum scheint nun endgültig überstanden zu sein, alle fünf fressen sehr gut und inzwischen steht sogar schon der Impftermin.

26. Mai 2019: Wir sind sehr traurig. Alles lief gut bis vor zwei Wochen, die kleinen waren knapp fünf Wochen und fingen an, die Welt zu erobern und auch schon mal am Katzenfutter zu naschen. Aber dann kam der Brechdurchfall und unseren kleinen Schröder hatte es am schlimmsten erwischt, wir haben alles versucht, am Donnerstag, 17. Mai 2019, haben wir den Kampf verloren und Schröders kleines Herz hörte auf zu schlagen. Ich vermisse Dich unendlich, schlaf gut mein Kleiner.

8. Mai 2019: Unseren vier Katzenkinder sind nun schon vier Wochen und für ihr Alter schon ziemlich weit. Inzwischen haben alle bereits das Nest verlassen und erobern zwar noch auf wackligen Beinen ihre Umgebung. Sita, die kleinste, wagt sich auch schon tapfer gemeinsam mit Katzenmama Sissy ans Katzenfutter und "mapft" genüsslich. Die beiden Brüder Schröder und Sherlock üben sich auch schon in den ersten Raufereien. Während die kleine braune Siri scheinbar schon an Diva-Allüren übt, sie geht so ziemlich alleine ihrer Wege und tut, was sie möchte.

Katzentante Sina wurde diese Woche bereits kastriert, sie war rollig und schrie bereits Haus und Umgebung zusammen. Wir konnten also nicht wie ursprünglich geplant warten, bis auch Sissy in einigen Wochen kastriert wird.

Ostern: alle entwickeln sich prächtig. Die Kleinen haben wieder ungefähr 100g zugenommen und inzwischen auch bereits ihre Augen geöffnet. Der vorwitzige kleine Kater Schröder hat auch schon mal kurz seinen Korb verlassen und dann jämmerlich geschrien...

Inzwischen hat sich auch Sissys Schwester Sina (im Hintergrund) ungefragt der kleinen angenommen und sich mit in den Korb gelegt. Zusammen mit Sissy und den wachsenden Katzenbabys ist es mittlerweile sehr eng geworden.

Aber Sina kümmert sich liebevoll um die vier und kuschelt nahezu pausenlos mit ihnen, während Katzenmama Sissy schon recht oft das Weite sucht und sich außerhalb aufhält.

15. April: die Babys werden immer munterer und Sissy unternimmt schon mal Ausflüge in ihrem neuen Heim, während die kleinen schlafen. Bereits in einigen Tagen werden sie die Augen öffnen und dann langsam sehend die Welt entdecken.

13. April: Nachdem die letzten Tage alles problemlos verlief und Sissy auch gut frisst, wage ich es nun, mir die kleinen etwas genauer anzusehen und auch mal auf die Küchenwaage zu legen. Die beiden kleinen Buben wiegen mit ihren 4 Tagen fast schon 200 Gramm, die beiden Mädchen liegen mit Ihren etwas mehr als 170 Gramm aber auch gut. Es scheint also alles in Ordnung zu sein.

9. April, 6 Uhr: Kurz nach dem Aufstehen entdeckte ich, dass das erste Katzenbaby auf die Welt gekommen war. Leider bereits kurz nach Sissys Ankunft bei uns, viel Zeit für eine Eingewöhnung blieb also nicht. Bei Sissys Leibesumfang war aber mit weiteren Babys zu rechnen, diese liessen jedoch auf sich warten. Normalerweise liegt der Abschnitt zwischen den einzelnen Geburten bei ca 45 Minuten.

9. April, 7 Uhr 30: So langsam müsste ich jetzt das Haus verlassen und ins Büro, Sissy wirkt etwas unruhig und knurrt hin und wieder. Es scheint sich also eine weitere Geburt anzubahnen.

9. April, 7 Uhr 40: nun ist auch Baby Nummer zwei da, wir werden den kleinen Kater später Schröder nennen.

...

Am Abend galt der erste Blick der kleinen Familie, diese war nun vollständig, Katzenmutter Sissy lag ganz entspannt mit vier kleinen Katzenbabys in einem großen Transporter. Aber so richtig hinlegen konnte Sissy sich nicht. Also schnell den großen Weidenkorb geholt und die kleine Familie vorsichtig umgesiedelt. Zum Glück hat Sissy den Umzug sofort akzeptiert... Ansonsten soll die kleine Familie Ruhe haben, wir wollen die kleinen auch nicht anfassen, noch kennt Sissy uns ja kaum und kann uns sicher noch nicht voll und ganz vertrauen.

Sina und Sissy, beide geboren im Mai 2018, wurden im Fürther Katzenstübchen gemeinsam mit einem weiteren Kater im Fürther Katzenstübchen abgegeben. Wie wir bereits erwartet haben, ist zumindest die schwarze Sissy hochträchtig, bei Sina kann man es aktuell nicht sagen. Damit war nochmal ein Umzug für die beiden bereits nach wenigen Stunden nötig, nämlich ins Balkonzimmer der Fürther Samtpfoten. Dort können sich die beiden nun in Ruhe eingewöhnen. Wie man sieht, sind die beiden noch recht verstört. Hoffen wir, dass Sissy's Nachwuchs noch etwas auf sich warten lässt, bis Sissy in ihrem Zuhause auf Zeit auch wirklich angekommen ist. Wir berichten weiter...

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Impressum Datenschutz © Katzenschutzverein Fürther Samtpfoten e.V.